CeBIT 2015: Neue Version 5.6 von godesys ERP ebnet Weg zum Digital Enterprise

godesys 5.6 unterstützt durchgängig elektronische Rechnungsprozesse nach ZUGFeRD-Standard / neue serviceorientierte Portalfunktionen im Bereich Retouren- und Inventarmanagement: d!conomy lautet das Motto der diesjährigen CeBIT, ein Zusammenspiel aus den Begriffen digital und Economy. Die Chancen und Herausforderungen dieser fortschreitenden Digitalisierung stehen auch im Fokus des Messeauftritts des ERP-Experten godesys.

Das Mainzer Unternehmen ist 2015 vom 16. bis zum 20. März im ERP-Park (Halle 5, Stand E04) anzutreffen. Eines der godesys-Themen in diesem Jahr: Im Sommer wird die neue Version 5.6 der vielfach ausgezeichneten ERP-Software godesys ERP vorgestellt. CeBIT-Besucher bekommen in Hannover bereits einen Vorgeschmack, was sie bei der Lösung, die ihnen hilft, Prozesse zu verschlanken und Daten geschickter zu verzahnen, erwartet. Dabei dreht sich alles um Features, die die Transformation zum Digitale Enterprise unterstützen. So wird godesys ERP 5.6 im Bereich des elektronischen Rechnungsaustausches den Import und Export von ZUGFeRD-Rechnungen beinhalten. Hinzu kommt ein umfangreicher Ausbau der Portalfunktionalitäten im godesys open enterprise portal.

Rechnungsprozesse rationalisieren

Das ZUGFeRD-Rechnungsformat erlaubt es, Rechnungsdaten in strukturierter Weise in einer PDF-Datei zu übermitteln und diese ohne weitere Schritte  auszulesen und zu verarbeiten. Mithilfe von godesys ERP 5.6 lassen sich nun zusätzlich zum PDF der Ausgangsrechnung auch andere wichtige Daten übermitteln. Hat ein Empfänger die Möglichkeit auf ZUGFeRD zuzugreifen, kann er Rechnungen direkt einlesen. Zudem lassen sich elektronische Daten in der neuen Version nahtlos in das Modul Eingangsrechnungsprüfung überführen. Der Anwender muss die Rechnung lediglich anklicken. Aufwändiges und vor allem fehleranfälliges manuelles Abtippen entfällt. Dies erleichtert Kunden und Lieferanten den flexiblen Austausch geschäftsrelevanter Informationen und beschleunigt Buchhaltungsprozesse.

Neue Portalfunktionen unterstützen Anwender, Lieferanten und Kunden

Während der CeBIT 2015 können sich Besucher des godesys-Stands zudem über erweiterte Portalfunktionen informieren, die dabei unterstützen, firmenübergreifend mit externen Anwendern gemeinsam Daten zu nutzen. Hiervon profitieren etwa Mitarbeiter im Außendienst, Kunden oder aber Lieferanten. So lässt sich beispielsweise die Retourenverwaltung künftig mit godesys ERP 5.6 effizienter gestalten. Hierbei geht es um Aspekte wie Retouren von Bestellungen, Reklamationen, schadhafte Ware oder Gutschriften. godesys ERP 5.6 bildet alle wichtigen Vorgänge vor, während und nach der Aussendung verlässlich ab. Senden Kunden Ware zurück, ist das für Unternehmen sehr arbeitsaufwändig. Via Online-Self-Service lassen sich mit godesys Retouren in Zukunft vom Kunden einstellen und verfolgen. Diese Automatisierung nimmt Firmen nicht nur Mühen und Kosten ab. Zudem sinkt bei einer Minimierung manueller Prozesse die Fehleranfälligkeit.

Inventarverwaltung: Geschäftsrelevante Daten immer parat

Stichwort Inventarverwaltung: godesys ERP 5.6 bietet nun ein komplettes Product Lifecyle Management. Die neue Funktion gibt Anwendern ein Plus an Informationen über ihr Inventar über den gesamten Produktlebenszyklus. Unternehmen können Kunden damit einen zielgerichteteren Service anbieten und sich auf eine solide Datenbasis verlassen. Ein Beispiel aus der Praxis: Geht es um Investitionsgüter, müssen Anlagenbauer ihren Kunden stets Geräteinformationen vorhalten: Was wurde wann gekauft? Was wird aktuell genutzt? Mit der neuen Version von godesys ERP sind Service und Wartung immer im Bilde, wenn Rückfragen zu speziellen Kunden auftauchen.

Doch nicht nur Anwender selbst, auch deren Kunden profitieren von der Funktionserweiterung: Kleine mittelständische Unternehmen haben im Bereich Inventarverwaltung oft keine Software im Einsatz. godesys hat ein Feature entwickelt, das es Anwendern ermöglicht, Kunden eine Stammdatenverwaltung ihres Inventars an die Hand zu geben. User können so verbesserte Dienstleistungen offerieren und die Kundenbindung nachhaltig stärken.

Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG, erläutert: „Um das kundenorientierte Unternehmen Wirklichkeit werden zu lassen, sollten alle Prozesse die strategischen Geschäftsziele unterstützen. Deshalb verzahnt godesys ERP nahtlos sämtliche Unternehmensbereiche. Auf der CeBIT erläutern wir, wie ein lückenloses Prozesskettenmanagement aussehen und gelingen kann, das Auftragswesen mit Warenwirtschaft und Produktion, Service und Vertrieb, aber auch Rechnungswesen und HR verbindet. So adressieren wir die zentralen Anforderungen unserer Kunden und auch das CeBIT-Motto d!conomy: IT und Digitalisierung verändern traditionelle Geschäftsmodelle. godesys unterstützt Unternehmen, sich dieser Mammutaufgabe zu stellen.“

Über die godesys AG:
Mit ERP-Lösungen für kundenorientierte Unternehmen unterstützt godesys den Mittelstand dabei, die Effizienz seiner Mitarbeiter zu steigern, die Prozessqualität sowie -geschwindigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken. Zahlreiche Auszeichnungen wie das „ERP-System des Jahres“ 2009, 2010 und 2011, das TOP PRODUKT HANDEL 2014, das Gütesiegel „Software Made in Germany“ oder die Nominierung zum TOP PRODUKT HANDEL 2015 unterstreichen godesys’ Position als führender deutscher ERP-Anbieter. Die godesys-Plattform basiert auf offenen Standards und zeichnet sich durch branchenspezifische Funktionalitäten aus. Mehr als 650 Kunden und 35.000 User setzen bereits erfolgreich Lösungen aus dem Hause godesys ein. godesys wurde 1992 gegründet, mit Hauptgeschäftssitz in Mainz und weiteren Niederlassungen in der DACH-Region.

Pressekontakt:
godesys AG
Kira Niersmann
Nikolaus-Kopernikus-Straße 3
55129 Mainz
Tel.: +49 - 06131 - 959 77-0
E-Mail: info@godesys.de
 
OCTANE - A Division of LEWIS PR
Katrin Zwingmann
Derendorfer Allee 33
40476 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 522 946 10
E-Mail: godesys@octanepr.com

Weitere Informationen

    Zurück