godesys erwirbt Assets des BI-Spezialisten PRORATIO

godesys hat mit Wirkung zum 01.09.2012 die Assets der PRORATIO Systeme und Beratung GmbH erworben. Damit verstärkt der ERP-Experte sein Know-how für Integrationen im SAP-Umfeld und baut seine Kompetenz im Business Intelligence (BI)-Bereich weiter aus. godesys integriert das gesamte Produktportfolio der Marke PRORATIO. Sämtliche Mitarbeiter werden übernommen und am godesys-Hauptgeschäftssitz in Mainz eingegliedert.

Mit der Unternehmenszusammenführung kann godesys seine Kompetenzen in verschiedenen Bereichen erweitern und Kunden passgenaue Lösungen für ihre Aufgabenstellungen bieten. So verfügt PRORATIO beispielsweise über eine eigenentwickelte SAP-Schnittstelle, die es erlaubt, Drittanwendungen in SAP-Umgebungen nahtlos unter Berücksichtigung der im SAP-System angelegten User-Berechtigungen zu integrieren. Zudem bietet PRORATIO mit ProINFO eine Java-basierte Lösung zum Konditionsmanagement an, die insbesondere auf die Anforderungen der Konsumgüterindustrie und des Großhandels zugeschnitten ist. Diese Branchen adressiert auch godesys. ProINFO bietet eine schnelle und übersichtliche Darstellung aller Umsätze, Vertriebskosten und Konditionen. Unternehmen können so ihre Vertriebssteuerung nachhaltig verbessern. Darüber hinaus lassen sich Daten aus beliebigen Warenwirtschaftssystemen ziehen, so dass die Lösung problemlos in das Angebot von godesys integriert werden kann. Schließlich kann godesys durch die Übernahme von PRORATIO seine Expertise im BI-Umfeld stärken.

PRORATIO hat sich in den vergangenen Jahren auf die zielgerichtete Optimierung von Geschäftsprozessen im SAP-Umfeld und den Aufbau von intelligenten BI-Systemen konzentriert. Die Lösungen verhelfen Unternehmen zu einer effizienten Geschäftsorganisation, steigern den internen und externen Informationsaustausch und sorgen somit für verbesserte Kennzahlen in allen Bereichen. Zu den Kunden von PRORATIO zählen namhafte nationale und internationale Unternehmen wie zum Beispiel HACHEZ Chocolade, Yves Rocher oder die RUF Lebensmittelwerke.


Weitere Informationen

    Zurück