ERP Referenz
ERP Referenz

Anwenderbericht STERN GmbH & Co KG

Vom Omnichannel-Vertrieb bis zur mobilen Logistiksteuerung: Outdoor-Möbel-Spezialist Stern setzt auf agiles Systemdesign in der IT

 

Erfolgreiches Familienunternehmen nutzt die komplette Funktionalität von godesys ERP zur Digitalisierung seiner Geschäftsprozesse. Unterschiedliche Geschäftsfelder durch einen mittelstandsgerechten IT-Ansatz und vielfältige Funktionen abdecken – mit dieser Zielsetzung hat sich die Stern GmbH & Co. KG auf die Suche nach einem entwicklungsfähigen Software-Paket gemacht. Im Zuge des digitalen Wandels benötigte das Unternehmen ein integrationsstarkes Konzept, um alle Kanäle, Abteilungen und Prozesse miteinander zu verzahnen. Fündig wurde der renommierte Hersteller hochwertiger Outdoor-Möbel bei den Mainzer Software-Experten von godesys. Seit 2012 hat Stern die komplette Integration der verschiedenen Module von godesys ERP erfolgreich umgesetzt. Der nächste große Schritt: Im Oktober 2018 ist die Umstellung auf beleglosen Datenverkehr in der Lagerwirtschaft geplant.



Seit mehr als 70 Jahren produziert und vertreibt der im schwäbischen Affalterbach ansässige Familienbetrieb Stern Garten- und Freizeitmöbel, die oft in der gehobenen Hotellerie und Gastronomie zum Einsatz kommen. Der Schwerpunkt im Omnichannel-Vertrieb liegt bei Möbelketten und Fachhändlern mit dem Kerngeschäft Gartenmöbel – europaweit listet Stern insgesamt 500 Handelspartner. Darüber hinaus unterhält das Unternehmen auch enge Kontakte zu Architekturbüros, Brauereien und Hotelketten, die mit Waren beliefert werden. Entsprechend den unterschiedlichen Geschäftsfeldern stehen bei den Anforderungen an das ERP-System Flexibilität und Agilität an oberster Stelle. Als zukunftsorientiertes Unternehmen hat Stern bereits frühzeitig damit begonnen, seine Prozesse zu digitalisieren – teilweise auf Basis selbstentwickelter Insellösungen unter anderem in der Logistikverwaltung.

Eine Lösung für alle Unternehmensfunktionen

Um die hohen Anforderungen der unterschiedlichen Geschäftsfelder und Prozessketten auch in den kommenden 15 Jahren mithilfe einer zuverlässigen Systemlösung bedienen zu können, suchte Stern intensiv nach einem entwicklungsfähigen Software-Paket. „Mit Blick auf den Anforderungskatalog weckte godesys ERP mit seiner großen Bandbreite von Einsatzbereichen früh unser Interesse“, erklärt Martin Quabeck, Leiter IT/Organisation/Personal bei der Stern GmbH & Co. KG. „Seit der erfolgreichen Implementierung ermöglicht die Lösung unseren Mitarbeitern ein hohes Maß an Gestaltungsoptionen.“ Neben sämtlichen Einkaufsfunktionalitäten nutzen die knapp hundert Anwender bei Stern das Vertriebsmodul für Kundenauftragsabwicklung, Kommissionierung und Versand. Sogar die Integration von Omnichannel lässt sich reibungslos abbilden: Damit dieselben Informationen konsistent und in Echtzeit in allen Kanälen vorliegen, ist es wichtig, Artikelstämme über alle Mandanten hinweg zentral zu managen. Andere Informationen wie Preise, Lagerorte oder einzelne Produktbeschreibungen können mandantenabhängig bearbeitet werden. Ziel ist es, die unterschiedlichen Verkaufskanäle und Touchpoints so miteinander zu verknüpfen, dass der Endkunde immer gleichbleibend gut beraten und bedient wird – ohne Ungenauigkeiten oder Verzögerungen. Das flexible und anpassbare ERP-System von godesys dient hierbei als Daten- und Steuerungszentrale.

Zusätzlich bewähren sich die integrierte Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung im täglichen Einsatz bei Stern. Die Finanzbuchhaltung ist ein zentraler Bestandteil der Rechnungswesen-Software von godesys. Alle betrieblichen Transaktionen mit Daten aus den Bereichen Vertrieb, Einkauf, Fertigung und Lager werden wertmäßig erfasst und weitgehend automatisch verbucht. Das Programm ist kundenindividuell an die jeweiligen Buchungsmethoden anpassbar und ermöglicht auch die Führung fremder Debitoren- und Kreditorenkonten. Dabei werden auch Buchungen mit Steueraufteilung oder eine direkte Übergabe aller Kostenrechnungsinformationen unterstützt. Als aktuelles Integrationsprojekt wird zurzeit die Anlagenbuchhaltung installiert – perspektivisch wird die Verwendung von ZUGFeRD, dem Standard für elektronische Rechnungen, ins Auge gefasst.

Ebenso unterstützt godesys ERP die Mitarbeiter bei der Exportabwicklung, der Produktionsplanung und dem Servicemanagement zuverlässig. Auch im Bereich Dokumentenmanagement wurde mithilfe der Mainzer Software-Experten ein hoher Grad an Digitalisierung erreicht. Dank des integrierten Dokumentmanagementsystems sind die Anwender in der Lage, sowohl mit Kunden als auch Dienstleistern, Spediteuren und Lieferanten auf elektronischem Weg Dokumente auszutauschen. Zudem bewährt sich die weitreichende mobile Intergration von godesys.

Papierlose Logistiksteuerung

Als nächster Schritt im Rahmen der ERP-Integration steht das Ausrollen umfassender mobiler Funktionen in der Lagerlogistik auf der Agenda. Die auf modernster Cross-Plattform-Technologie entwickelten Apps laufen durch das bewährte godesys open business framework auf allen Smartphones oder Tablets – unabhängig vom Betriebssystem. Dadurch ist es möglich, dass aktuelle Daten immer und überall zur Verfügung stehen, wo sie benötigt werden. Zurzeit erfolgt die Steuerung noch auf Basis von Belegen in Papierform über ein von Stern selbst entwickeltes System. Für Oktober ist eine Umstellung auf beleglosen Datenverkehr für den Wareneingang mit Wareneinlagerung sowie Kommissionierung und Warenauslagerung geplant. Aktuell läuft der Kontakt mit Speditionen bereits über elektronischen Datenaustausch. Das Ziel der Maßnahme besteht darin, dass einzelne Prozesse im Lager künftig noch schneller und transparenter erfolgen können.

„Der digitale Wandel stellt uns vor Herausforderungen, die unsere Wettbewerbsfähigkeit entscheidend beeinflussen“, sagt Quabeck. „Vor diesem Hintergrund verschafft uns godesys ERP eine ideale Basis, um angemessen und flexibel auf die marktweiten Veränderungsprozesse auf Beschaffungs- und Kundenseite und die damit verbundenen Anforderungen zu reagieren und unsere Marktposition zu behaupten.“