Mittelständische Unternehmen ERP
Magdalena Gajewski ERP-Auswahl ERP, #digitalnormal, ERP-Auswahl, ERP für den Mittelstand

ERP für den Mittelstand - 5 Tipps, worauf Sie bei der Auswahl achten sollten

Sie benötigen für Ihr mittelständisches Unternehmen ein neues ERP-System? Dann lohnt sich ein Blick auf die Anbieter jenseits der bekannten Großen, denn die Anforderungen an ein ERP für den Mittelstand sind besonders.

Sind Sie als Mittelständler auf der Suche nach einem neuen ERP-System, werden zwei Dinge schnell deutlich: Die großen Player der Branche sprengen das Budget und die Anzahl an alternativen Anbietern kann überwältigen. 

Dabei sind die Anforderungen mittelständischer Betriebe heutzutage nicht einfach: Oft arbeiten diese Unternehmen mit deutlich geringeren Userzahlen, die Komplexität der Projekte ist aber nicht geringer als bei großen Firmen. Internationale Geschäfte und ein außerordentlich hoher Wettbewerbs- und Innovationsdruck sind weitere Schwierigkeiten, mit denen sich deutsche Mittelständler konfrontiert sehen. 

Die Suchkriterien sind jedoch bei allen Unternehmen gleich, egal ob klein oder groß: Einfach zu bedienen muss es sein, intuitiv, und die Fachkompetenz des Anbieters muss vorhanden sein. Nur wer Prozesse in mittelständischen Betrieben versteht, kann sie auch erfolgreich umsetzen. 

Es liegt also auf der Hand, sich einen ERP-Partner aus dem Mittelstand zu suchen. Doch die Anzahl steigt gefühlt täglich. Kleine Weblösungen, die nur spezielle Prozesse abdecken, konkurrieren mit Branchenlösungen und Anbietern für vollständige betriebswirtschaftliche Systeme. 

Wir geben Ihnen fünf Ratschläge, wie Sie die richtige ERP-Lösung für Ihr mittelständisches Unternehmen finden: 

1. Kennen Sie Ihre Anforderungen

Was muss Ihr ERP alles leisten können? Nehmen Sie die ausführliche Analyse der Anforderungen nicht auf die leichte Schulter. Je besser Sie wissen, was Sie brauchen, desto besser können die in die engere Wahl kommenden Anbieter zeigen, was sie können.

Stellen Sie ein Projektteam aus Vertretern aller wichtigen Fachabteilungen zusammen und finden den perfekten Projektleiter

Welche konkreten Prozesse laufen in Ihrem Unternehmen, bei welchen entstehen Brüche und wie können Sie das verbessern? Machen Sie zudem eine Liste, welche Funktionen eines ERP-Systems Ihr mittelständisches Unternehmen wirklich braucht und welche "nice to have" wären.

Zu guter Letzt: Planen Sie ein sinnvolles ERP-Budget und kalkulieren einen Puffer ein. Denn große Investitionen kann man nicht zu Beginn auf den bekannten Taler genau schätzen. 

2. Finden Sie ein modernes ERP, das zukunftsfähig ist

Ihr Unternehmen wird sich weiterentwickeln müssen - gerade Mittelständler stehen unter einem enormen Wettbewerbsdruck. Das muss auch Ihr ERP-System.

Prüfen Sie daher bei der Auswahl des richtigen Partners unbedingt, wie sich der Anbieter in den letzten Jahren entwickelt hat. Gab es neue Versionen, gibt es regelmäßige Releases und was beinhalteten diese? 

Ein zukunftsorientierte Anbieter wird Ihnen dazu ausreichend Infomaterial bereitstellen, oft reicht schon ein Blick auf die Webseite.

Welche Bereitstellungs-Optionen bietet der ERP-Partner an? Brauchen Sie eine klassische On-Premise-Lösung, mobile Apps zur Unterstützung Ihres Außendienst oder möchten Sie bequem über den Browser unabhängig von Ort und Zeit auf das ERP-System zugreifen und wer bietet diese Möglichkeiten an?

Ein weiterer wichtiger Punkt auf der Liste für den perfekten mittelständischen ERP-Partner sind die eigenständigen Customizing Möglichkeiten. Und damit meine ich mehr als nur die bloße Farbwahl- und Oberflächenanpassung.

Können Sie ohne großen Aufwand und hohe Kosten Prozesse bis zu einem gewissen Punkt eigenständig von Ihren IT-Fachleuten anpassen?

3. Entdecken Sie die Menschen hinter der Software

Sie werden mit den Machern Ihrer neuen ERP-Software für die nächsten Jahre eng zusammenarbeiten müssen. Unsere Erfahrung belegt es: Diese Investition tätigen Sie für die nächsten acht bis zehn Jahre - mitunter arbeiten Mittelständler sogar bis zu 15 Jahren mit der gleichen Software.

Lernen Sie im Auswahlprozess also unbedingt die Menschen hinter der Software kennen. Schon in der Verhandlungsphase sollte sich Ihr mittelständischer ERP-Partner nicht nur hinter seinen Vertriebler und Projektleitern verstecken. 

Achten Sie darauf, dass Sie auch Kontakt zum Management bekommen, denn das ist schließlich der große Vorteil, wenn man mit einem Partner auf Augenhöhe zusammen arbeitet. 

4. ERP für den Mittelstand funktioniert nur mit genügend Rückhalt

Holen Sie frühzeitig Ihre Mitarbeiter ins Boot. Denn egal wie schön das neue System ist, wenn niemand weiß, wie und warum es eingesetzt wird, verpufft die Effizienz. 

Regelmäßige Meetings vor versammelter Mannschaft bieten die perfekte Plattform, um über die weiteren Schritte sowohl bei der Auswahl als auch bei der Implementierung zu informieren.

Haben Sie mehrere Niederlassungen und arbeiten nicht alle Kollegen an einem Standort, empfehlen sich regelmäßige Mailings, um über die weiteren Schritte zu berichten. 

Ist das passende ERP-System gewählt, sparen Sie nicht an wichtigen Schulungen. Eine betriebswirtschaftliche Software ist zu komplex, um on-the-go erlernt zu werden. Gerade langjährige Mitarbeitern werden bei nicht ausreichender Ausbildung verleitet, wieder in alte Arbeitsweisen zurück zu fallen, da Bekanntes oft schneller geht. 

Investieren Sie zudem in eine ausreichende Wissensbibliothek. Gerade moderne Mittelständler befinden sich im permanenten Wandel, neue Kollegen kommen hinzu, während andere die Abteilungen wechseln. Mit einem Grundstock an Informationen fällt das Einarbeiten leichter. Und geht schneller.

5. Nehmen Sie sich Zeit!

Der Kauf einer neuen ERP-Lösung ist in jedem Unternehmen mehr als nur neue IT. Nehmen Sie sich daher ausreichend Zeit, um den passenden ERP-Partner für Ihr mittelständisches Unternehmen zu finden. 

Und das wird mindestens drei Monate dauern.

Doch jeden Schritt, den Sie im Vorfeld und auch im Auswahlprozess detaillierter planen, sichert Ihnen die richtige Wahl im Nachgang. 

Wir wissen um die Komplexität von ERP-Auswahl-Prozessen im Mittelstand. Doch ein Blick über den Tellerrand und weg von den bekannten Lösungen lohnt sich nicht nur für Ihren Geldbeutel. Suchen Sie daher ein ERP vom Mittelstand für den Mittelstand. 

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

godesys Download: eBook: Was kostet ein ERP?

godesys Blog: ERP-Auswahl leicht gemacht - So finden Sie sicher das passende ERP

godesys Video: ERP-Auswahl in 7 Schritten

Weitere Informationen

    Keine Kommentare gefunden!
    -->