Magdalena Gajewski Einsichten ERP, #digitalnormal, Mobility

ERP goes mobile - 3 Vorteile der mobilen ERP-Nutzung

Aus dem Alltag deutscher Unternehmen sind ERP-Systeme nicht mehr wegzudenken. Bereits zwei Drittel aller Firmen verlassen sich auf Geschäftssoftware, mit der sie Prozesse automatisieren, Daten zusammenführen und so die Effizienz steigern können.

Doch geht es um mobile ERP-Nutzung, gibt es großen Aufholbedarf. Unsere godesys-Umfrage 2017 ergab: Nur ca. 30 Prozent der befragten ERP-Anwender nutzen ihr System auf Smartphone, Tablet und Co. 

"ERP fürs Handy, brauche ich das?", mag sich so mancher Geschäftsentscheider wohl fragen. Zusätzlich kommt die Angst, dass die mobile Bereitstellung von Geschäftssoftware viele technologische, strategische und sicherheitsrelevante Herausforderungen mit sich bringt. 

Was sind also die Vorteile von mobiler ERP-Nutzung und reichen diese aus, um doch zu überzeugen?

Vorteil 1: Vertriebshelfer Handy

Mobilität, Echtzeit und Kundenzentrierung: 2018 steht jedes Unternehmen, egal welcher Größer und Branche, vor der Aufgabe, diese Aspekte vermehrt in den Fokus zu rücken. 

Hierzu gehört, dass beispielsweise Kundendaten mit Ansprechpartner und Kontaktdaten jederzeit und überall zur Verfügung stehen. Außendienstmitarbeiter müssen heute bei jedem Kundenmeeting in der Lage sein, in Echtzeit auf aktuelle Informationen zugreifen zu können. 

"Das muss ich erst prüfen" gehört der Vergangenheit an. 

Eine Erhöhung der Produktivität der Vertriebsmitarbeiter ist also einer der wichtigen Vorteile mobiler ERP-Anwendungen. 

Auch eine allgemeine Steigerung der operativen Effizienz ist mit mobilen Lösungen zu beobachten. Terminüberschneidungen durch verzögerte Kommunikation zwischen Vertriebler und Backoffice kommen mithilfe mobiler Geschäftssoftware nicht länger vor, denn alle Termine und Aufgaben sind jederzeit abgeglichen. 

Vorteil 2: Mobile Auftragserfassung, -steuerung und -nachbearbeitung

Heutzutage wollen sich Kunden an allen Touchpoints der Customer Journey verstanden wissen. Das gelingt nur, wenn die Mitarbeiter alle für sie wichtigen Daten jederzeit vorliegen haben.

Aufträge sollten also nicht nur mobil erfasst, sondern auch gesteuert und nachbearbeitet werden. Von Vorteil ist dabei ein Freigabeprozess zwischen Außendienst und Vorgesetztem, der sich geräteübergreifend steuern lässt. Das verschlankt das Vorgehen und minimiert Fehler und Aufwand. 

Eine Verknüpfung von unstrukturierten und strukturierten Daten verbessert zusätzlich die Prozesseffizienz, denn so holen Anwender auf einen Blick mehr aus den vorliegenden Informationen. Ein weitere Pluspunkt in Sachen Kundenzufriedenheit. 

Vorteil 3: Mobile Datenerfassung der Mitarbeiter

Mit mobiler Business-Software fallen auch tägliche HR-Aufgaben deutlich leichter. Zeiterfassung oder Reisekostenabrechnung können so jederzeit auch außerhalb vom Büro erledigt werden. 

Wann war nochmal das Meeting zu Ende? Wann hat die Messe in Düsseldorf stattgefunden? Fehler werden minimiert, wenn solche täglich wiederkehrenden Pflichten einfach direkt vom Hotelzimmer oder aus der Bahn abgewickelt werden können.

Eine zusätzliche Kalenderübersicht verschafft schnellen Überblick und eine Offline-Funktion sendet Daten automatisch, sobald wieder eine Verbindung zur Verfügung steht. 

Mobiles ERP überzeugt

Mobile Geschäftssoftware ist schon lange kein Nischenthema mehr. Stattdessen sorgt die Digitalisierung  branchenübergreifend dafür, dass Unternehmen jeder Größe Konnektivität und Mobilität für sich nutzen können, um sich und ihr Geschäftsmodell im globalen Wettbewerb zu festigen. 

Gerade angesichts der wachsenden Anforderungen an Usability und Agilität gilt: Das ERP der Zukunft ist mobil. Um aktuelle und künftige Anforderungen bestmöglich abdecken zu können, sollte das ERP flexibel und erweiterungsfähig sein. 

So lassen sich mit einer kontinuierlichen Weiterentwicklung von nativen Apps für iOS und Android die mobilen Funktionen des ERP-Systems deutlich erweitern. 

Fest steht: Mobile und stationäre ERP-Nutzung wird auch künftig Hand in Hand gehen. Die Nutzung richtet sich aber stärker nach tatsächlichen Geschäftsgegebenheiten und Mitarbeiteranforderungen als zuvor.

 Hier erfahren Sie mehr zu unseren mobilen Lösungen: https://www.godesys.de/loesungen/crmsoftware/mobility/

 

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

godesys Event: go2018

godesys Blog: Per Anhalter durch digitale Galaxien

godesys Video: godesys ERP - kurz erklärt

Weitere Informationen

    Keine Kommentare gefunden!
    -->