Pressemitteilung

godesys und KDL Logistiksysteme ermöglichen Unternehmen verbesserte Verzahnung von ERP und Lagerverwaltung

LVS Connector unterstützt Firmen wie Back Shop bei optimiertem Datenaustausch und durchgängiger Lagerautomatisierung: Sollen Speziallösungen an das ERP-System angebunden werden, stellt dies Unternehmen oftmals vor große Herausforderungen. Um ihren Kunden die Verzahnung von Lagerverwaltung und Warenwirtschaft zu erleichtern und Prozesse effizienter zu gestalten, haben die KDL Logistiksysteme GmbH und die ERP-Spezialisten von godesys ihre Expertise gebündelt.

godesys ERP deckt hierbei weiterhin die klassischen Funktionen eines Warenwirtschaftssystems ab, darunter Bestandsführung, Einkaufsabwicklung, Erfassung von Kundenaufträgen sowie die Erstellung von Lieferscheinen, Rechnungen und anderen Dokumenten. Mit dem Warehouse Operating System (WOS) von KDL lassen sich alle Abläufe in manuell bedienten Lagern bis hin zu komplexen Vollautomatiklagern steuern. Eine neue Schnittstelle zwischen ERP und WOS verbindet die beiden Lösungen und verbessert Informationsaustausch und Automatisierungsgrad.

Namhafte Unternehmen setzen das KDL WOS bereits erfolgreich ein und vertrauen auf die KDL Kompetenz bei der Projektberatung, Planung und Realisierung neuer Lager oder Lagersysteme. Das erste Unternehmen, das WOS und ERP mittels des von godesys und KDL entwickelten Lagerverwaltungssystems (LVS) Connector verbunden hat, ist die Hamburger Back Shop Tiefkühl GmbH. Als der Backwarenlieferant seine Geschäftssoftware godesys ERP im Herbst 2011 an die Lagerverwaltungssoftware KDL WOS anbinden wollte, suchten die Projektverantwortlichen nach einer Lösung, den Datenaustausch zwischen den verschiedenen Systemen zu optimieren, Automatisierungen voranzutreiben und Vertriebsprozesse effizienter aufeinander abzustimmen.

Der LVS Connector gibt Unternehmen verschiedenster Branchen und Größen ein Werkzeug an die Hand, mit dem sie Lager- und Warensysteme besser aufeinander abstimmen können. Das Projekt mit Back Shop diente als Initialzündung für die Zusammenarbeit zwischen godesys und KDL. Einfache logistische Aufgaben wickelt wie bisher godesys ERP ab. Mit dem WOS von KDL lassen sich je nach Kundenanforderung weitere Lagerverwaltungs- und Steuerungsfunktionen anbinden. Das WOS ist skalierbar einsetzbar. So wurden bislang Lösungen vom Fachbodenlager mit 800 Lokatoren bis hin zu Lagern mit 336.000 Stellplätzen und mehreren automatisierten Silos umgesetzt.

„Gemeinsam können wir unsere Kunden bei den stetig wachsenden Herausforderungen in Lager, Verwaltung, Vertrieb und Management optimal unterstützen. Sie müssen dabei das Rad nicht ständig neu erfinden, sondern können auf unsere gemeinsamen, fundierten Erfahrungen und Lösungen zurückgreifen“, berichtet godesys-Vorstand Godelef Kühl. Zwar decke auch godesys ERP Lagerverwaltungsfunktionen ab: „Geht es aber um komplexere Anforderungen wie Cross-Docking, Verwaltung von Chargen- und Seriennummern auf Lagerplatzniveau oder dynamische Traversenverwaltung sowie die Anbindung weiterer Subsysteme, ist es sinnvoll, ein leistungsstarkes Lagerverwaltungssystem wie KDL WOS unterhalb der ERP-Lösung anzusiedeln.“

Wilhelm Lehr, Geschäftsführer der KDL Logistiksysteme, schließt sich an: „Heutige Geschäftslösungen werden immer funktionsstärker, aber auch immer komplexer. Da fällt es vor allem mittelständischen Unternehmen schwer, mitzuhalten. Wir bieten Firmen bezahlbare und dennoch leistungsstarke Systeme und nun auch Schnittstellen, mit denen sie logistische Anforderungen noch besser erfüllen können. Mit godesys arbeiten wir auf Augenhöhe, daher freut uns die partnerschaftliche Zusammenarbeit sehr.“

Neben der gemeinsamen Entwicklung und Bereitstellung des LVS Connectors planen godesys und KDL für 2014 diverse Informationsveranstaltungen, auf denen Unternehmen erfahren, wie sie ihr ERP-System und andere Lösungen besser miteinander vernetzen können.

Über die godesys AG:
Mit ERP-Lösungen für kundenorientierte Unternehmen unterstützt godesys den Mittelstand dabei, die Effizienz seiner Mitarbeiter zu steigern, die Prozessqualität sowie -geschwindigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken. Zahlreiche Auszeichnungen wie das „ERP System des Jahres“ 2009, 2010 und 2011 unterstreichen godesys’ Position als führender deutscher ERP-Anbieter. Die godesys-Plattform basiert auf offenen Standards und zeichnet sich durch branchenspezifische Funktionalitäten aus. Mehr als 650 Kunden und 35.000 User setzen bereits erfolgreich Lösungen aus dem Hause godesys ein. godesys wurde 1992 gegründet, mit Hauptgeschäftssitz in Mainz und weiteren Niederlassungen in der DACH-Region.

Pressekontakt:
godesys AG
Kira Niersmann
Nikolaus-Kopernikus-Straße 3
55129 Mainz
Tel.: +49 - 06131 - 959 77-0
E-Mail: info@godesys.de

OCTANE - A Division of LEWIS PR
Katrin Zwingmann
Prinzenallee 5
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 522 946 10
E-Mail: godesys@octanepr.com

Weitere Informationen

Zurück