Pressemitteilung

godesys-Umfrage: Unternehmen fordern kompetentere ERP-Beratung

Zwei Drittel der befragten ERP-Anwender sind mit Service unzufrieden / Gescheiterte ERP-Projekte oftmals falscher Beratung geschuldet

ERP-Auswahlberater sollten professioneller arbeiten. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Anwender-Umfrage des ERP-Anbieters godesys. Am häufigsten kritisieren ERP-Anwender an ihrer Geschäftslösung die unzureichende Begleitung der Einführung durch den externen ERP-Berater.

Rund 65 Prozent der Befragten gaben an, mit ihrer ERP-Lösung unzufrieden zu sein. Jedoch führten nur die Wenigsten (16 Prozent) diesen Umstand auf die eingesetzte Software zurück. Mehr als zwei Drittel der Umfrage-Teilnehmer begründen gescheiterte ERP-Projekte mit falscher Beratung und schlechtem Projektmanagement ihrer ERP-Berater. Laut Umfrage erwarten Anwender von ERP-Dienstleistern vor allem fundiertere Fachkenntnisse, verbesserte organisatorische Fähigkeiten sowie umfangreiche Branchenkenntnisse.

„Die Umfrage-Ergebnisse sind eindeutig: ERP-Dienstleister müssen ihren Service in Hinblick auf eine professionellere Beratung für Unternehmen verbessern. Eigennutz darf nicht das Ziel eines Beraters sein. Im Fokus sollte stets stehen, eine passgenaue ERP-Lösung für das jeweilige Anwendungsgebiet zu finden“, erklärt Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG. „Es ist alarmierend, dass derart viele Befragte mit ihrer ERP-Lösung unzufrieden sind, dies aber nicht der Software an sich anlasten. Dies zeigt den enormen Optimierungsbedarf auf Seiten der ERP-Auswahlberater.“

Die Befragten benoteten außerdem die einzelnen Prozesse in der ERP-Beratung. Mit der Durchschnittsnote „befriedigend“ (2,95) stellte dabei die Abnahme der installierten Software das schlechteste Ergebnis dar. Ähnlich negativ wurde auch die Qualität der Datenübernahme und Migrationsplanung beurteilt: Hier lautete die Durchschnittsnote 2,89 und bestätigt den Verdacht, dass nach dem Verkauf einer ERP-Lösung der Service in der Beratung deutlich abnimmt. Die Analyse und Optimierung der Betriebsabläufe in Unternehmen erhielt die Durchschnittsnote 2,85.

Kühl: „ERP-Berater sollten sich nicht nur mit der Software auseinander setzen, sondern auch mit dem Unternehmen, seinen betriebswirtschaftlichen Merkmalen und den daraus resultierenden individuellen Anforderungen an die ERP-Software. In puncto ERP-Beratung ist blindes Vertrauen daher absolut fehl am Platz.“ Unternehmen sei deshalb dringend angeraten, sowohl Software als auch ERP-Berater durchdacht und strategisch auszuwählen.

Die komplette Umfrage zur ERP-Beratung in Deutschland können Sie sich hier herunterladen.

Unter allen Umfrage-Teilnehmern hat godesys drei angesagte Sound-Produkte der Marke Lautsprecher Teufel verlost. Zu den Gewinnern gehören:

• 1. Preis Blu-ray System "Impaq 3000 Mk 2”: Andreas B. aus Berlin

• 2. Preis PC-Surround-Set "Concept E 300": Philipp G. aus Langenfeld

• 3. Preis Kopfhörer "Aureol Groove": Frederic E. aus Elmenhorst

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit den Preisen!

Über die godesys AG:

Mit ERP-Lösungen für kundenorientierte Unternehmen unterstützt godesys den Mittelstand dabei, die Effizienz seiner Mitarbeiter zu steigern, die Prozessqualität sowie -geschwindigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken. Zahlreiche Auszeichnungen wie das „ERP System des Jahres“ 2009, 2010 und 2011 unterstreichen godesys’ Position als führender deutscher ERP-Anbieter. Die godesys-Plattform basiert auf offenen Standards und zeichnet sich durch branchenspezifische Funktionalitäten aus. Mehr als 550 Kunden setzen bereits erfolgreich Lösungen aus dem Hause godesys ein. godesys wurde 1992 gegründet, mit Hauptgeschäftssitz in Mainz und weiteren Niederlassungen in der DACH-Region.

Pressekontakt:

godesys AG
Kira Niersmann
Nikolaus-Kopernikus-Straße 3
55129 Mainz
Tel.: +49 - 06131 - 959 77-0
E-Mail: info(at)godesys.de
 

OCTANE - A Division of LEWIS PR
Katrin Zwingmann
Prinzenallee 5
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 522 946 10
E-Mail: godesys@octanepr.com

Zurück