Pressemitteilung

godesys schließt Technologiepartnerschaft mit EDI-Spezialist Softzoll

Vollständige Integration von EDI-Software EDIBUS in godesys ERP ermöglicht Unternehmen kostenoptimierten Einstieg in elektronischen Datenaustausch

Die elektronische Übertragung von Bestellungen, Lieferscheinen, Rechnungen oder anderen Geschäftsdaten gehört heute zu einem wichtigen Erfolgsfaktor.

Um Kosten zu reduzieren und Geschäftsprozesse zu beschleunigen, vernetzen sich immer mehr Unternehmen mittels Electronic Data Interchange, kurz EDI, mit Kunden, Lieferanten und Partnern. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen, ist der Mainzer ERP-Anbieter godesys eine strategische Technologiepartnerschaft mit der Softzoll GmbH & Co. KG eingegangen.

Das Berliner Unternehmen Softzoll gehört zu den führenden Anbietern von EDI-Software und ermöglicht mit der datenbankgestützten Transaktionssoftware EDIBUS einen schnellen und kostengünstigen Einstieg in den digitalen Belegaustausch. Unternehmen können dabei die für sie optimale Art der Bereitstellung wählen: Neben dem Einsatz der EDIBUS-Lösung als Inhouse-Variante besteht die Möglichkeit, das EDI-Service-Center (EDI as a Service) im Softzoll-Rechenzentrum für die Abwicklung der EDI-Geschäftsprozesse zu nutzen. Kundenspezifische Anpassungen, die Bereitstellung von Partnerprofilen als Standardkomponenten und die Wartung dieser Bausteine runden das Angebot von Softzoll ab. Mit der godesys Enterprise Technology für die Datenbereitstellung und den umfangreichen Funktionen der EDIBUS-Software können Unternehmen EDI-Projekte kostenoptimiert realisieren und den stetig steigenden Anforderungen im digitalen Dokumentenaustausch gerecht werden.

„Elektronischer Datenaustausch wird inzwischen in fast allen Branchen gefordert und sorgt in Unternehmen für einen immensen Produktivitätsschub – man denke an die enormen Kosteneinsparungen beim digitalen Rechnungsdatenaustausch im Vergleich zum papiergestützten Verfahren. Dank der Integration in godesys ERP können wir nun einem noch größeren Kundenkreis vernetzte Kommunikation bieten”, sagt Jörg Michael Uhlemann, Geschäftsführer der Softzoll GmbH & Co. KG.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Softzoll! Dank der langjährigen und umfangreichen Expertise im EDI-Umfeld ist das Unternehmen der ideale Technologiepartner für uns“, erklärt Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG. „Eine einheitliche IT-Infrastruktur ohne Medienbrüche ist für Unternehmen heute das A und O. Mit der Softzoll-Partnerschaft antworten wir auf die gestiegenen Anforderungen unserer Kunden in puncto reibungsloser Datenaustausch im digitalen Geschäftsverkehr.“

godesys wird seinen Anwendern im Rahmen des Umstiegs auf die neue Version godesys ERP 5.5 einen kostengünstigen Wechsel von der bisherigen EDI-Lösung Crossgate auf den Softzoll EDI-Konverter anbieten.

Über die godesys AG:

Mit ERP-Lösungen für kundenorientierte Unternehmen unterstützt godesys den Mittelstand dabei, die Effizienz seiner Mitarbeiter zu steigern, die Prozessqualität sowie -geschwindigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten zu senken. Zahlreiche Auszeichnungen wie das „ERP System des Jahres“ 2009, 2010 und 2011 unterstreichen godesys’ Position als führender deutscher ERP-Anbieter. Die godesys-Plattform basiert auf offenen Standards und zeichnet sich durch branchenspezifische Funktionalitäten aus. Mehr als 550 Kunden setzen bereits erfolgreich Lösungen aus dem Hause godesys ein. godesys wurde 1992 gegründet, mit Hauptgeschäftssitz in Mainz und weiteren Niederlassungen in der DACH-Region.

Pressekontakt:

godesys AG
Kira Niersmann
Nikolaus-Kopernikus-Straße 3
55129 Mainz
Tel.: +49 - 06131 - 959 77-0
E-Mail: info(at)godesys.de
 

OCTANE - A Division of LEWIS PR
Katrin Zwingmann
Prinzenallee 5
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 522 946 10
E-Mail: godesys@octanepr.com

Zurück