Pressemitteilung

CeBIT 2016: Mit godesys ERP 5.6 den digitalen Wandel gestalten

Die CeBIT setzt das Topthema d!conomy aus dem vergangenen Jahr fort: „join – create – succeed“ lautet der diesjährige Zusatz des weltweit wichtigsten Events für das digitale Business. Dabei geht es um den Menschen als Gestalter der digitalen Transformation, der in Zukunft immer häufiger wertschöpfende Tätigkeiten mit digitalen Werkzeugen ausführen wird. Passend dazu präsentiert godesys auf der Messe seine neue Version 5.6 von godesys ERP, mit der sich Unternehmen den Herausforderungen der Digitalisierung stellen können.

Echtzeit-Steuerung und automatisierte Workflows bereiten Weg zum digitalen Geschäftsmodell

Denn: Digitale Geschäftsmodelle und -prozesse setzen flexible, anpassbare und kundenorientierte ERP-Lösungen voraus, die sich von digitalen Handwerkern, bedienen lassen. Genau dieses intelligente Werkzeug erhalten Anwender mit godesys ERP. Im ERP-Park können sich Besucher über godesys ERP 5.6 informieren, das neben einem komplett überarbeiteten grafischen Prozessdesign unter anderem mit umfangreichen Erweiterungen im Bereich der automatisierten Prozesssteuerung aufwartet (Halle 5, Stand E04, ERP Park, Counter 7+8).

Echtzeit: Ergebnisse auf Knopfdruck

Der Wandel vom Industrie- in das Digitalzeitalter ist im vollen Gange. Die Datenvielfalt und Komplexität nimmt stetig zu. Informationen werden zunehmend automatisiert und in Echtzeit ausgetauscht. Unternehmen, die sich diesen Entwicklungen entziehen, werden an den Herausforderungen scheitern und die Chancen der Digitalisierung verpassen. Mit dem deutlich erweiterten godesys open business framework können Firmen die Verarbeitung von Prozessen und Massendaten unabhängig vom Anwender steuern, was einen enormen Effizienzgewinn mit sich bringt.

Workflow-Design: Einfacher, schneller, effizienter

godesys ERP 5.6 bietet umfangreiche Optimierungen im Bereich Prozessautomatisierung. Neben neuen Visualisierungs- und Analysemöglichkeiten wartet die neue Version mit zahlreichen Funktionserweiterungen auf. So können Anwender Durchlaufzeiten messen, Optimierungspotentiale erkennen und Prozesse im Echtbetrieb konsequent verbessern. Damit Standardabläufe automatisch erfolgen und User sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können, lassen sich Prozesse zudem einfach delegieren.

Portal: Komfortsprung für den Kundenservice

Dank erweiterter Funktionen im godesys open enterprise portal können Anwender nun noch kundenorientierter agieren. So ist mit der neuen Version eine noch bessere Zusammenarbeit mit Kunden oder Partnern möglich. Informationen lassen sich lückenlos austauschen und effizient steuern. Beispielsweise können nun sämtliche Service-Prozesse und Inventardaten auch im Extranet genutzt werden. Außerdem ist es möglich, Retouren durch den Kunden direkt anzustoßen oder Aufträge zu erfassen.

„Diese und viele weitere Neuerungen unserer Lösung godesys ERP 5.6 stehen im Fokus des diesjährigen CeBIT-Auftritts. Wir freuen uns auf den Austausch mit Besuchern und sind gespannt zu erfahren, wie sie die Chancen der Digitalisierung nutzen”, erläutert Godelef Kühl, Gründer und Vorstandsvorsitzender der godesys AG. „Kunden fungieren heute zunehmend als Markenbotschafter. Daher ist es essentiell, sie mit exzellenten Produkten und Services zu begeistern und ein positives Kundenerlebnis zu schaffen. Nur wem es gelingt, sein Geschäftsmodell zu transformieren, kann zum digitalen und damit kundenorientierten Unternehmen werden. Technologie ist hierbei nicht länger Selbstzweck, sondern muss Geschäftsprozesse optimal unterstützen.“

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Terminvereinbarung für ein persönliches Gespräch mit einem godesys-Experten während der CeBIT finden Sie auf unserer CeBIT-Anfrage.

zur Terminvereinbarung

Weitere Informationen

Zurück