godesys auf dem Service-Forum 2012

godesys zeigt, wie Dienstleister mit modernen ERP-Lösungen der steigenden Komplexität begegnen können. Am 29. März 2012 auf dem Service-Forum in Rüschlikon / Zürich demonstriert godesys, wie Dienstleistungsunternehmen durch den Einsatz von godesys ERP betriebliche Prozesse optimal steuern und damit ihren Markterfolg signifikant steigern können.

Die Veranstaltung, die von dem unabhängigen ERP-Beratungs- und Research-Unternehmen i2s ausgerichtet wird, adressiert Fach- und Führungskräfte aus dem Dienstleistungssektor sowie aus unternehmensinternen Servicebereichen und zielt darauf ab, Besucher über Optimierungspotenziale mithilfe moderner Enterprise-Lösungen und Trends zu informieren. Am godesys-Stand erfahren Teilnehmer aus erster Hand, wie sich mithilfe von godesys ERP die Effizienz von Mitarbeitern steigern und die Prozessqualität sowie -geschwindigkeit erhöhen lässt, bei gleichzeitiger Senkung der Kosten. Zudem können sich Interessierte anhand von Best Practices aus dem Dienstleistungsbereich über den Funktionsumfang der mehrfach ausgezeichneten ERP-Lösung informieren.

Die Geschäftsprozesse in der Dienstleistungsbranche haben in den vergangenen Jahren enorm an Komplexität zugenommen. Da Dienstleister sehr projektgesteuert arbeiten und von ihnen hohe Flexibilität gefordert wird, werden auch an ERP-Systeme besondere Anforderungen gestellt. So müssen Software-Lösungen der wachsenden Mobilität im Dienstleistungsbereich gerecht werden und entsprechend mobile Komponenten bereitstellen. Dabei ist es wichtig, dass sich die Lösung zentral administrieren und kontrollieren lässt und Unternehmen Prozessketten über diverse Endgeräte hinweg steuern können. Hinzu kommt, dass ERP-Lösungen Dienstleistern ein hohes Maß an Prozesssicherheit bieten. Vor allem Technische oder Projektdienstleister müssen einer umfassenden Dokumentationspflicht nachkommen, um im Zweifelsfall nachweisen zu können, dass sie vertragliche Vereinbarungen lückenlos eingehalten haben. Mit Excel-Sheets geraten Unternehmen dabei schnell an ihre Grenzen.

„Immer mehr Dienstleister realisieren, dass es kaum mehr möglich ist, die immer komplexer werdenden Geschäftsprozesse ohne moderne ERP-Lösungen zu steuern“, weiß Godelef Kühl, Vorstandsvorsitzender von godesys. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben und erfolgreich am Markt operieren zu können, sind Dienstleister daher auf eine nahtlose und durchgängige Prozesskette angewiesen.“ godesys ERP für Dienstleistungsunternehmen integriert sämtliche Geschäftsprozesse – vom Vertrieb bis zum Service – und stellt so sicher, dass alle Ressourcen perfekt gemanagt werden. Über die im Standardumfang enthaltene CRM-Software lassen sich Kundenbeziehungen erfolgreich gestalten. Die Lösung bietet dabei genau die IT-Infrastruktur, die servicegetriebene Unternehmen tagtäglich benötigen: von Zeit- und Leistungserfassung, Kundenkontaktmanagement über Fakturierung und Verrechnung bis hin zu Projektmanagement, Kosten-Controlling, Kostenrechnung sowie Deckungsbeitragsrechnung.

Die Daten auf einen Blick:
WAS: Service-Forum 2012
WANN: 29. März 2012
WO: GDI Gottlieb Duttweiler Institute, Langhaldenstrasse 21, 8803 Rüschlikon / Zürich

Zur Teilnahme anmelden

 

Weitere Informationen

    Zurück