CeBIT 2016
Strategie

Digital, agil und kundenorientiert: So präsentieren sich die ERP-Mainzelmännchen von godesys auf der CeBIT

CeBIT 2016Hand aufs Herz: Wie digital ist Ihr Unternehmen? Nutzen Sie bereits die Chancen, die durch die Digitalisierung unseres Alltags entstehen, und setzen Sie auf intelligente Geräte und Software? In Hannover dreht sich ab dem 14. März wieder alles rund ums Thema digitales Business. Motto der CeBIT 2016 wie bereits im Vorjahr: d!conomy. Diesmal wird jedoch der Mensch in den Mittelpunkt gerückt. Der Slogan „join – create – succeed“ verdeutlicht, wie wichtig eine aktive Mitgestaltung der digitalen Zukunft ist. Wie gut, dass flexible Geschäftssoftware Unternehmen bei diesem Vorhaben tatkräftig unter die Arme greift. Wie das aussehen kann? Ich habe im Folgenden ein paar wichtige Punkte zusammengefasst:

Keine Angst vor der digitalen Datenflut

Nur jene Unternehmen werden d!conomy meistern, die die Datenflut durchdacht und effizient für ihre Zwecke nutzen. Die Menge an Daten nimmt stetig zu und Datenstrukturen werden immer komplexer. Mich fasziniert dabei, wie weit die automatisierte Auswertung von Datenströmen mittlerweile vorangeschritten ist. Dank immer höherer Rechenleistung und leistungsstarker Datenbank-Engines – auf Wunsch geschieht beides per skalierbarem Cloud Computing – lassen sich Informationen heute in Echtzeit austauschen.

Mit unserer neuen Version godesys ERP 5.6 gelingt dies nicht nur schneller als je zuvor, sondern dank erweiterter Visualisierungsmöglichkeiten auch noch übersichtlicher. Workflows und Durchlaufzeiten lassen sich im Livebetrieb analysieren und optimieren. Sie betreiben einen Webshop? Dann steuert ein modernes ERP-System alle Prozesse automatisch. Das oberste Ziel lautet dabei stets, Standardabläufe zu automatisieren und Mitarbeiter über Workflows auf die Kernaufgaben zu konzentrieren, die besser ein Mensch entscheidet. Die bis zu einer Billion Neuronen eines menschlichen Gehirns sind doch damit viel besser bedient, als wenn der Mensch nur ein Dasein als Rädchen im betriebswirtschaftlichen Getriebe führte, wie einst Charlie Chaplin in dem Film „Moderne Zeiten“.

Flexibel, Flexibler, godesys open business framework

Damit nicht genug: Eine der größten Stärken des godesys ERP war schon immer die einfache Anpassbarkeit der Software an die Kundenwünsche. Flexibilität ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für d!conomy. Mit godesys ERP 5.6 geschieht dies durch das open business framework, das die nachgelagerten Kosten unseres ERP-Systems enorm senkt. Anforderungen, die Ihr Unternehmen erst in Zukunft erfüllen muss, integrieren Sie jederzeit nachträglich in das ERP-System – denn digitaler Wandel setzt auch wandlungsfähige Software voraus.

Viele Menschen sehen der digitalen Transformation mit großer Sorge entgegen. Einige haben sogar Angst, dass die Technik den Mitarbeiter früher oder später ersetzen wird. Dennoch denke ich, dass die Chancen und Vorteile bei weitem überwiegen. Gute ERP-Systeme machen den Menschen keineswegs obsolet. Sie unterstützen ihn dabei, immer komplexere Zusammenhänge zu verstehen und Entscheidungen aufgrund fundierter Datenanalysen und nicht aus dem Bauch heraus zu fällen. Aber keine Angst: Sie bleiben der Entscheider, und das ist gut so. Wenn Sie gerne mehr erfahren möchten, wie ERP Sie dabei unterstützt, das Potenzial der Digitalisierung agil und erfolgreich anzugehen, besuchen Sie uns auf der CeBIT 2016 in Halle 5, Stand E04 im ERP-Park.

Ich freue mich auf viele interessante Gespräche, Godelef Kühl

Weitere Informationen

    0 Kommentare

    Neuen Kommentar schreiben

    Dies ist ein Pflichtfeld!
    Keine Kommentare gefunden!