Cloud ERP oder on-premise ERP
Magdalena Gajewski Produkte

Cloud ERP oder On Premise ERP

Cloud ERP oder doch lieber die traditionell gekaufte Software auf dem eigenen PC? Befinden Sie sich gerade im Auswahlprozess für ein neues ERP, kommt Ihnen die Frage sicher bekannt vor. Gerade in mittelständischen Betrieben werden cloud basierte ERP Systeme immer beliebter, doch welche Vor- und Nachteile bietet das Cloud ERP im Gegensatz zu einer traditionellen ERP-Software?

Unterschiede kennen

Nur wer sich vorher eingehend informiert und die entscheidenden Unterschiede beider Lösungen kennt, kann am Ende des Auswahlprozesses eine fundierte Entscheidung treffen, die das Unternehmen nachhaltig unterstützt.

Der größte Unterschied beider Lösungen liegt in der Bereitstellung. Während Cloud-Lösungen auf dem Server des Anbieters liegen und über ein Webportal bedient werden, wird eine on premise ERP-Lösung lokal installiert und liegt damit auf dem eigenen Server des Unternehmens.

Ein weiterer Unterschied ist der Preis. Preismodelle gibt es viele, generell kann man aber sagen: Cloud ERP wird monatlich oder jährlich als Abonnement bezahlt. Für eventuellen Support und Schulungen fallen je nach Vertragsart zusätzliche Kosten an.

Für das ERP on premise erwirbt ein Unternehmen eine einmalig bezahlte Lizenz, deren Preis sich nach Größe und Anzahl der User richtet. Auch bei dieser Lösung fallen – je nach Vertrag - Kosten für Support, Training und Updates an.

Damit wird schnell klar, warum sich cloud-basierte Lösungen großer Beliebtheit erfreuen: On premise ERP bedeutet für Unternehmen zunächst einen enormen Investitionsaufwand. Eine Cloud-Lösung bedeutet wiederum laufende monatliche oder jährliche Betriebsausgaben, die jedoch im Vergleich zumindest am Anfang verhältnismäßig gering scheinen.

Cloud ERP ist billiger, stabiler und einfacher zu bedienen. Stimmt das?

Wäre diese Aussage so einfach zu treffen, wären traditionelle ERP Systeme wohl nicht mehr vorhanden. Stimmt diese Aussage also nicht? Hier ein kleiner Überblick über die Vor- und Nachteile beider Lösungen:

Vor- und Nachteile von Cloud ERP

Also vielleicht lieber doch das on premise ERP kaufen?

Vor- und Nachteile von ERP on premise:

 

Sicherheit – die größte Sorge

Oft ist das Thema Sicherheit die größte Sorge zukünftiger ERP Käufer. Kein Wunder, wenn man bedenkt, welche Informationen in einem ERP System gespeichert werden, einschließlich der Finanzen, Geschäftsgeheimnisse, Mitarbeiterdaten, Kundenlisten und vielem mehr.

Geht es um Datensicherheit, müssen Cloud-Anbieter strenge Sicherheitsstandards erfüllen. Oft sind diese also höher als im eigenen Unternehmen. Will man das eigene Gewissen zu beruhigen, kann man eine Sicherheitsprüfung durch einen unabhängigen Dritten veranlassen. Gerade bei kleineren und weniger bekannten Anbietern kann das oft hilfreich sein.

3 Fakten, die Sie noch kennen sollten

Beide Lösungen arbeiten ähnlich und versprechen alle Vorteile gebündelter und automatisierter Prozesse. Doch außer Bereitstellung und Preis gibt es noch einige nennenswerte Unterschiede:

Die mobilen Anwendungen vieler on premise ERP Systeme bieten oft nicht die gewünschten Funktionen. Häufig erfordert es einen zwischen gestellten Client, der die Kommunikation zwischen mobiler Applikation und ERP ermöglicht. Das stellt kein unüberwindbares Problem dar, sollte aber vor Kaufentscheidung durchdacht werden.

Die meisten Cloud ERP bieten eine einfache und flexible mobile Erreichbarkeit, egal ob Laptop, Handy oder Tablet. Und das zu jeder Zeit. Diese Freiheit auf der einen Seite, ist ein Sicherheitsrisiko auf der anderen, dem sich nicht jedes Unternehmen stellen will.

Für ein on premise ERP sprechen die variablen Anpassungsmöglichkeiten. Gerade für Nischenunternehmen macht das oft den Unterschied aus, kann man sich doch „sein“ ERP passgenau schneidern lassen. Unternehmen mit weniger spezialisierten Bedarf kommen dafür oft gut mit einer standardisierten Cloud-Lösung zurecht.

Fazit

Wer heute für sein Unternehmen die richtige Lösung finden will, dem bieten sich unzählige Möglichkeiten. Der Cloud sei Dank ist teure ERP Software und die Vorteile von automatisierten Geschäftsprozessen auch kleineren Unternehmen zugänglich. Wer jedoch nicht auf individuelle Anpassungsmöglichkeiten verzichten will und zusätzlich seine Daten lieber selbst sichert, der findet in einem traditionellen on premise ERP die richtige Lösung.

Egal ob Sie schon in Wolken schweben oder noch mit beiden Beinen am Boden auf Traditionelles setzen. Die godesys AG unterstützt Sie dabei.

Weitere Informationen

    0 Kommentare

    Neuen Kommentar schreiben

    Dies ist ein Pflichtfeld!
    Keine Kommentare gefunden!