Mathias Schwaben Einsichten Industrie 4.0, ERP-Lösung, Digitalisierung

Driving digital - Autonomes Fahren mit godesys?

Mitnichten. Aber zu Recht könnten Sie sich nun fragen, was diese ominöse Doppel-D-Wortschöpfung zu bedeuten hat und warum ein Unternehmen damit um die Ecke kommt, das sich doch „Klarheit“ in Sachen Kommunikation auf die Fahne geschrieben hat.

Nun, das war so etwas wie eine aus unserer Sicht notwendige Anreicherung eines Wortes, welches uns allen gerade inflationär begegnet und dessen Bedeutung irgendwie zugleich völlig klar ist. Aber auch in den ganzen Zusammenhängen, in denen es immer und immer wieder genannt wird, viele Fragen offen lässt.

Und damit diese Fragen auch niemals beantwortet werden müssen, bleibt ja der Weg in Sachen „Kryptik“ noch eine Schippe drauf zu legen und Ziffern heran zu ziehen, wie die Zahl 4: Industrie 4.0, Handwerk 4.0, Arbeitsschutz 4.0. Was bitte ist zum Beispiel „Arbeitsschutz 4.0“? Die Antwort: „Immer wichtiger wird der Arbeitsschutz im Zeitalter der Robotik bei der Zusammenarbeit von Mensch und Maschine“. Aha. Das völlig neue Zeitalter der Robotik und der Digitalisierung – so plötzlich und unerwartet erschienen wie jedes Jahr Weihnachten. 

Seit wie viel Jahrzehnten stehen Roboter in den Fertigungsstraßen der deutschen Automobilhersteller? Wann haben Sie das erste Mal ein pdf gesehen oder die ersten Diskussionen gehört, ob denn eine elektronisch verschickte Rechnung rechtsbindende Gültigkeit hat? Letztes Jahr? Man könnte fast meinen. Denn kaum ein Vortrag auf Kongressen und Veranstaltungen ohne dieses Thema, kaum ein Newsletter ohne diese Headline. Als hätte es die ganzen Nullen und Einsen zuvor nie gegeben.  

Von A nach C

Vielleicht aber hat man hier ein wenig verpasst, was da so passiert im Silicon Valley, manches belächelt (und manches sicher auch zu Recht) und nur zugeschaut, anstatt sich Gedanken zu machen, wie man die Errungenschaften dieser Digitalisierung nutzt. Denn diese gibt es natürlich und der Nutzen ist immens. Aber nicht, wenn wir nur auf Einzelkompetenten schauen. Und „digital“ werden zum Selbstzweck ist ja nicht der Weg. Da fällt einem doch wieder ein „Der Weg ist das Ziel“ – und genau das ist es. Der Weg von A nach B, von B nach C oder doch gleich von A nach C. Ein Zusammenhang, wie all das, was digitalisiert wird, zu einem sinnvollen Ganzen zusammengeführt wird anstatt nur die Einzelteile im Sinn zu haben. 

Auf einem Skizzenblock würde dann etwas entstehen, was es auch schon immer gibt: Ein Workflow - aber dank der Digitalisierung, der Bereitstellung von Informationen zu jeder Zeit an jedem Ort, mit völlig neuen Möglichkeiten für eine bisher nicht da gewesene Effektivität. Dieser Workflow, diese oft neuen Wege, das Gehen dieser Wege, das macht „Digital“ für Ihr Unternehmen zu barem Geld. Walking digital klang uns aber irgendwie zu klein – und so entstand „Driving digital“. Das Wort gibt es im Duden ebenso wenig wie das Wort „Kryptik“, aber Sie verstehen was gemeint ist. Und wir hoffen, wir geben mit dieser Erweiterung einem Wort den Sinn, der ihm oft fehlt.


Digital Natives mit Bodenhaftung

Was Sie nun sicher wissen wollen: Wo machen wir bei godesys nun das „Digital“ zu einem greifbaren, echten Mehrwert? Nun, es ist nicht etwas plötzlich neu Aufgetauchtes. Wir sind den Weg der Digitalisierung schon immer gegangen. Ein Unternehmen analysieren, alle Prozesse festhalten, einzelne beleuchten mit der Beobachtung der Auswirkung auf das Gesamte – so arbeiten wir schon immer. Und sobald eine Errungenschaft der Digitalisierung die Runde machte, haben wir uns diese angeschaut und überlegt, wie wir diese für welchen Workflow nutzen können, um am Ende das System noch effektiver oder aber auch klarer, schneller und sicherer zu machen

Wir sind im ERP-Sektor die „Digital Natives mit Bodenhaftung“. Das erleben Sie auch, wenn Sie bei uns mal durch die Büros laufen würden. Da finden Sie nicht wie in manchen Start-Ups nur Nerds, die zwar Bytes atmen, aber wenig von der echten Welt da draußen mitbekommen, aber auch keine Altherren-Riege ehemaliger Kopierer-Vertriebspartner. Wir sind eine Mischung von digitaler Kompetenz und Markterfahrung, IT-Multikultis aus verschiedenen Branchen und Gebieten, Mittelstandskenner und ja, die Nerds haben wir schon auch, die braucht man. 

Die digitale Welt hat uns nicht überrascht, wie sind mit ihr groß geworden, haben sie in manchen Bereichen mit geprägt und intelligent und vorausschauend genutzt. Von diesem Nutzen profitieren 1:1 unsere Kunden. Denn die vorhandene und weiter zunehmende Digitalisierung unterstützt auch diese Unternehmen bei der Aufstellung für die Zukunft. Mehr denn je liegt die Basis für den Erfolg in der geschäftlichen Zukunft in der Software, in Ihrem ERP-System

Es geht schon lange nicht mehr um Features, Funktionen und Apps hier und da. Es geht um die Integration in die digitale Welt in der gesamten Strategie. Unternehmen dabei zu unterstützen, das ist unsere Aufgabe. In der digitalen Welt leben wir schon lange. Und wenn man sie kennt, kann man richtig gut mit ihr umgehen. Wir gehen, nein fahren den Weg gern mit Ihnen. Wir finden gemeinsam heraus, welche der digitalen Möglichkeiten ganz konkret bei Ihnen welchen Mehrwert bringt - in Betracht eben auch oder vor allem auf die zukünftige Entwicklung und arbeiten somit mit Ihnen an der für Sie richtigen Strategie. Und wissen Sie was? Uns macht das Spaß.      

Weitere Informationen

    0 Kommentare

    Neuen Kommentar schreiben

    Dies ist ein Pflichtfeld!
    Keine Kommentare gefunden!